Populetum

Das Populetum ist eine Sammlung der wichtigsten Pappelsorten. Sie wird vom Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht (ASP) in Teisendorf fachlich betreut. Ganz anders als im restlichen Weltwald sind hier kaum Wildformen kultiviert, sondern Kreuzungen (Hybriden) von Schwarzpappel-, Balsampappel- und Zitterpappelarten.

Die Kreuzungspartner stammen aus unterschiedlichen Kontinenten. Bei den einzelnen Sorten handelt es sich um vegetativ weitervermehrte Pflanzen die genetisch identisch sind (sog. Klone). Grund der Züchtung ist die Bereitstellung von schnellwüchsigen und geradschaftigen Pappeln für forstliche Zwecke. Entsprechend der Systematik der Pappel-Wildformen unterscheidet man auch bei den Kreuzungen drei Sektionen: Leuce, Aigeiros und Tacamahaca.

Versuchsplan und Sortenübersicht

Hier können Sie sich den Versuchsplan mit der Sortenübersicht als PDF downloaden.