Kanada und Alaska - Boreale Zone

Der boreale Nadelwald ist die nördlichste Waldzone der Erde. Nur ein bis vier Monate im Jahr steigen die Durchschnittstemperaturen über 10° C, sodass die meisten Laubbäume hier nicht mehr gedeihen können. In Nordamerika zieht sich dieser breite Nadelwaldgürtel von Alaska (USA) bis nach Neufundland (Kanada). Weiter im Süden herrschen solche Klimabedingungen nur noch in den Hochlagen der Gebirge (Rocky Mountains, Kaskaden, Appalachen). Deshalb sind  die für den borealen Wald typischen Baumarten auch in diesen Regionen beheimatet.

Alaska
Borealer Nadelwald - Alaska

Ökoregionen

Quelle: WWF; Terrestrial Ecoregions of the world:  http://www.worldwildlife.org/publications/terrestrial-ecoregions-of-the-world
Quelle: WWF; Terrestrial Ecoregions of the world: http://www.worldwildlife.org/publications/terrestrial-ecoregions-of-the-world

Baumarten dieses Naturraums im Weltwald

Abies balsamea Balsam-Tanne
Alnus rugosa Runzelblättrige Erle
Betula papyrifera Papier-Birke
Larix laricina Amerikanische Lärche
Picea glauca Schimmel-Fichte
Picea mariana Schwarz-Fichte
Pinus banksiana Banks Kiefer
Populus trichocarpa Westliche Balsam-Pappel
Prunus virginiana Virginische Traubenkirsche

Die oben aufgeführten Baumarten findet man im Weltwald, nicht in jedem Fall in diesem Quartier.